Relaxed to success – Entspannt zum Erfolg

mit PhilHippos Westerntraining

Der entspannte Reiter und das entspannte Pferd sind die Basis für jeden Erfolg!!
Der Reiter gibt seinem Pferd Sicherheit und erhält dadurch Vertrauen!

philipp

Willst Du verstehen WARUM Dein Pferd etwas macht oder nicht macht?

Willst Du Dein Pferd immer feiner reiten?

Willst Du die Bewegung Deines Pferdes spüren und Teil davon sein?

Willst Du mit sicherem Gefühl entspannt ausreiten, egal was kommt?

Willst Du mit Deinem Pferd mobil sein, dass das Einsteigen so selbstverständlich wie fressen ist?

Willst Du Dein Pferd gesund erhalten bzw. durch gezieltes Training wieder fit bekommen?

DANN KOMM ZU MIR!!

Philosophie – Zielsetzung

Um Euch ganzheitliche Kurse anbieten zu können, Arbeite ich mit Gastdozenten zusammen. Die Kurse bestehen daher aus mehreren Teilen.

Meine Kurse und Seminare finden in kleinen Gruppen in persönlicher Atmosphäre statt. In Inzell stehen unser eigener Trainingsplatz mit Gast-Paddocks zur Verfügung, sowie ein kleiner, gemütlicher Seminarraum. Des Weiteren könnt Ihr die Kurse auch auf Eurer Anlage buchen, bitte setzt Euch dafür einfach mit uns persönlich in Verbindung!

Mein Ziel ist es, jedem Reiter passende Ideen an die Hand zu geben, um daraufhin selbständig an sich selbst  und dem Zusammenspiel mit seinem Pferd arbeiten zu können. Wir (Philipp und Heidi) können durch unsere Ausbildungen und langjährigen praktischen Erfahrungen ein großes Spektrum im Bereich Pferd und Reiter abdecken. Um Dir die absolute Kompetenz an Wissen bieten zu können, haben wir für einige Kurse spezialisierte Gastdozenten hinzugezogen, und unterrichten somit teilweise im Dreier-Team.

Kurse

Um Euch ganzheitliche Kurse anbieten zu können, Arbeite ich mit Gastdozenten zusammen. Die Kurse bestehen daher aus mehreren Teilen.

fullsizerender

Trainingsplatz

dsc07226

Unsere Pferde

Ich biete Kurse (mit Gastdozenten) zu den Folgenden Themen an

Der Sitz

Gesunder Rücken für Pferd und Reiter

2-Tageskurs | Der Kurs kann mit und ohne Pferd gebucht werden.

Dein Rücken und der Rücken Deines Pferdes stehen beim Reiten in einer sehr engen Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig.
In diesem Kurs erlernst Du durch abgestimmte Trainingseinheiten in Theorie, Reiten, Bodenarbeit und Gymnastik wie Du Deinen Sitz, und die Beweglichkeit und den Muskelaufbau des Pferderückens verbessern kannst.

Inhalte
Philipp Steigerwald Theorieteil Reitlehre, Reiteinheiten Sitzschule (an der Longe), Hilfengebung über den Sitz, Reiten mit Franklin®-Bällen

Heidi Leitner Theorieteil Pferd, Bodenarbeit zum Muskelaufbau Pferderücken, Massage und Dehnungsübungen Pferd

Jackie von Hundt Theorieteil Biomechanik Reiter, Gymnastik-Übungen am Boden / Sitzball, Pilatesübungen

Relaxed to success

Entspannt zum Erfolg

Tageskurs   Der Kurs kann mit und ohne Pferd gebucht werden.

Der entspannte Reiter und das entspannte Pferd sind die Basis für jeden Erfolg! Der Reiter gibt seinem Pferd Sicherheit und erhält dadurch Vertrauen! Nur so kann man das gewünschte Ziel erreichen und beide haben Spaß am Training.
Jeder hat bisher sicherlich schon einige Stress-Situationen mit seinem Pferd erlebt. Z.B. man kommt gestresst von der Arbeit und „muss“ noch schnell sein Pferd bewegen, oder man übt an einer Lektion und ist genervt, weil etwas nicht funktioniert, oder aber wir haben bei einem Ausritt eine Situation, die uns Stress bereitet, sei es eine Kuh-Herde oder ein großer LKW. Mentaler Stress und Unsicherheit übertragen sich aufs Pferd und verursachen körperliche Verspannungen.
In diesem Kurs arbeiten wir an der mentalen und körperlichen Losgelassenheit von Pferd und Reiter. Deshalb unterrichten wir in einem Dreierteam aus Reittrainer, Pferdeosteopathin und Mental-Trainerin.

Inhalte
Philipp Steigerwald Umgang mit Stress-Situationen in Theorie und Praxis, Sicherheitstraining vom Boden und im Sattel

Heidi Leitner Entspannungsmassage für Pferde

Astrid Janoschka Theorie zu Entstehung und Bewältigung von Stress, Entspannungsübungen für Reiter

Trail Training

Trainingstag mit einzeln buchbaren Einheiten

Du wolltest schon immer mal etwas Neues ausprobieren? Oder möchtest Dich gerne im Trail verbessern, hast aber keine Hindernisse zur Verfügung? An diesem Tag sind sämtliche Hindernisse wie Tor, Brücke, Sidepass, Rückwärts L, Box, Schritt- /Trabstangen, Flattertor, Plane etc. aufgebaut. Ich helfe Dir dabei in einzelnen Einheiten individuell an dem gewünschten Ziel zu arbeiten, egal ob an einzelnen Elementen oder einem kompletten Pattern. Der Trail schafft  Vertrauen zwischen Pferd und Reiter und schult die Kommunikation und kann geritten oder auch vom Boden aus trainiert werden. Somit ist das Training auch optimal für Jungpferde oder auch Senioren geeignet.

Philipp Steigerwald

Stellung und Biegung

Seitengänge

2-Tageskurs   Der Kurs kann mit und ohne Pferd gebucht werden.

Kreuzen die Pferde in sauber gerittenen Seitengängen tatsächlich die Beine? Was ist der Unterschied zwischen einer Seitwärtsbewegung und einem Seitengang? Wozu ist das ganze eigentlich nötig? All diese Fragen klären wir im Theorieunterricht, welcher in Zusammenhang mit Bodenarbeit auf die Reiteinheiten im Kurs abgestimmt ist. In spezifischen Trockenübungen simulieren wir die Hilfengebung für Seitengänge.

Inhalte
Philipp Steigerwald Theorieteil Reitlehre, Reiteinheiten zu Stellung und korrekter Biegung ersten und zweiten Grades, Geraderichten,  Schulterherein, Travers, Traversalen

Heidi Leitner Theorieteil Pferd, Bodenarbeit mit Schwerpunkt Biegung

Jackie von Hundt Funktionelle Bewegungslehre Reiter

Balance

ist die Basis für jede Bewegung

2-Tageskurs   Der Kurs kann mit und ohne Pferd gebucht werden

„…strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand Deiner Tätigkeit.“
(F. v. Schiller) Wie soll der Reiter mit seinem Pferd in Balance stehen, wenn sich ein einzelner Teil dieses dynamischen Systems nicht im Gleichgewicht befindet? In unserem Experten-Team für Pferd und Reiter vermitteln wir Dir ein Bewegungsgefühl für eine verbesserte Balance und helfen Deinem Pferd sich selbst in Balance zu bringen. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt darin, die Aufmerksamkeit auf den Bewegungsablauf nach innen zu verlagern – Stabilität durch ausgeglichene Gewichtsverteilung.

Inhalte
Philipp Steigerwald  Theorieteil Reitlehre, Reiteinheiten zu Gewichtshilfen, balancierter Sitz

Heidi Leitner Theorieteil Pferd, körperliche und emotionale Balance, Propriozeptions-Training, Sure Foot®, Balance Pads

Jackie von Hundt Gleichgewichtsübungen Reiter mit Black Roll®, Balance Pads

Beinarbeit

Pferd und Reiter

2-Tageskurs   Der Kurs kann mit und ohne Pferd gebucht werden

Deine Beine kannst Du beim Reiten sehr vielfältig einsetzen. Wir helfen Dir dabei, das passende Timing, die Dosierung und Position der Schenkelhilfe zu finden. Das lockere Reiterbein ist die Basis für die Geschmeidigkeit der Bewegung. Für Dein Pferd arbeiten wir in diesem Kurs an der Aktivierung der Hinterhand.

Inhalte
Philipp Steigerwald Theorieteil Reitlehre, Takt und Fußfolge, Reiteinheiten mit Schwerpunkt Schenkelhilfe, Seitwärtsbewegung,  Aktivierung der Hinterhand

Heidi Leitner Theorieteil Pferd, Muskulatur Pferdebeine, Hankenbeugung, Bodenarbeit zur Aktivierung der Hinterhand, Stangenarbeit

Jackie von Hundt Theorieteil Reiter, Funktionelle Bewegungslehre

Verladetraining

Tageskurs oder in einzelnen Einheiten buchbar

Willst Du mit Deinem Pferd mobil sein und dass das Einsteigen so selbstverständlich wie fressen ist?

Das zu erreichen ist kein Hexenwerk, aber der Weg dorthin ist entscheidend.  Ziel beim Training ist, dass sich das Pferd willig und ohne Stress verladen lässt. Ich biete Dir kompetentes zielgerichtetes Training basierend auf der Horsemanship.

Wenn Du keinen Hänger zur Verfügung hast, komme ich auch mit meinem Hänger zu Dir zum Training. Bei meinem Ifor wiliams können wir auch mit Frontausstieg üben.

Philipp Steigerwald

Über mich

Ein Interview mit Philipp Steigerwald – Westerntrainer

philipp-portrait

Woher kommt der Name Phil Hippos?

Mein Vorname Philipp kommt aus dem Griechischen und bedeutet Pferdefreund (philos = Freund, hippos = Pferd). Meine Eltern haben mir praktisch durch meinen Namen die Liebe zu den Pferden in die Wiege gelegt. Darum musste ich nicht lange überlegen meine Firma Phil Hippos Westerntraining zu nennen.  

Wofür steht Phil Hippos?

Bei der griechischen Vorsilbe phil denke ich auch an Philosophie. Jeder Reiter oder Trainer verfolgt eine eigene Philosophie, wie er mit Pferden arbeitet. Für mich ist die Basis entspannt bzw. losgelassen zu sein. Der entspannte Reiter und das entspannte Pferd sind die Grundlage für jeden Erfolg. Das bedeutet, dass Pferd und Reiter körperlich und geistig entspannt sein müssen. Mit einem verspannten oder sogar schmerzenden Rücken kann weder Pferd noch Reiter Spaß an der Bewegung haben und diese auch nicht verbessern. Genauso wichtig ist die mentale Losgelassenheit. Sie ist wichtig um sich zu konzentrieren und zu fokussieren, um sich zu reflektieren, zuzuhören und in die Bewegung hinein zu fühlen. Wenn ich als Reiter mit den Gedanken beim Stress in der Arbeit bin oder mich darüber ärgere, dass eine Lektion nicht funktioniert kann ich mich nicht auf das wesentliche konzentrieren, habe keine Ruhe und Geduld und übertrage dies auch auf mein Pferd. Genauso muss auch das Pferd mental losgelassen sein, um auf feine Hilfen zu hören und zu reagieren, dass es konzentriert darauf wartet was als nächstes kommt. Nur wenn das Pferd psychisch entspannt ist kann es auch körperlich loslassen und nur so kann es über einen frei schwingenden Rücken seine Kraft von hinten nach vorne entfalten.

Ist daraus Dein Slogan relaxed to success entstanden?

Ja, „relaxd to success“ entspannt zum Erfolg, bringt meine Philosophie auf den Punkt. Nur wenn Pferd und Reiter psychisch und physisch losgelassen sind können sie Erfolg haben.

Mit Erfolg meine ich nicht nur den sportlichen Turniererfolg, sondern vielmehr die Erreichung der persönlichen Ziele. Sei es alleine oder in einer Gruppe einen entspannten Ausritt ins Gelände zu machen, oder das Pferd ruhig und sicher verladen zu können oder in der reiterlichen Ausbildung Fortschritte zu machen.

Wie bist Du selbst zum Reiten gekommen?

Das war eigentlich zufällig bzw. nicht geplant. Meine Freundin, Heidi, hat sich vor 15 Jahren ihren Traum erfüllt und ein Pferd gekauft, für das wir dann zu Hause einen Offenstall gebaut haben. Ich bin zunächst mit ihr und ihrem Haflinger Gusti spazieren gegangen. Und weil man nicht ein Pferd alleine halten kann ist zwei Wochen später unser Traber Ramiro eingezogen. Da ich nicht immer zu Fuß gehen wollte hab ich mich auf Ramiro gesetzt und er hat mir das Reiten gelernt. Er war sehr geduldig mit mir und hat auf mich aufgepasst wenn ich mein Gleichgewicht verloren habe. 

Von welchen Trainern, Pferdemenschen hast Du selbst gelernt?

Als ich dann richtig reiten lernen wollte bin ich eher zufällig zu Tommy Posch gekommen und wurde vom Westernreiten infiziert. Später habe ich zunächst bei Jasmin Thauerer und dann regelmäßig bei Angie Sandbichler trainiert. In vielen Kursen und Seminaren bei z.B. Nadine Hartmann und Tine Hummel, Dr. Gerd Heuschmann, Bernd Hackl, Birger Gieseke, Stefan Ostiadal und Arien Aguilar habe ich mich in alle Richtungen der Reiterei weitergebildet und bin immer neugierig mein Wissen zu erweitern.

Warum hast Du begonnen zu unterrichten?

Die Leidenschaft Wissen zu vermitteln und anderen zu helfen sich zu entwickeln begleitet mich schon fast mein ganzes Leben. Ich habe früh angefangen Snowboardkurse zu geben, meine Erfahrungen aus dem Leistungssport an andere weiter zu geben. Um mein Pädagogikstudium zu finanzieren habe ich eine Outdoorschule gegründet und neben den Snowboardkursen auch Kletterkurse, Schneeschuh- und Mountainbike Touren geführt. Auch in meiner Zeit bei der Bergwacht war ich medizinischer Ausbilder. Da für mich seit einigen Jahren das Reiten immer wichtiger wurde habe ich mich immer mehr in die Reitlehre hineingearbeitet. Das Zusammenspiel der Bewegungsabläufe zwischen Pferd und Reiter fasziniert mich und diese Faszination begleitet mich beim täglichen Training. Dadurch hat sich mein Fokus auf die Reiterei und die Ausbildung unserer 4 Pferde gerichtet. Für mich ist es eine logische Konsequenz, dass ich meine Erfahrungen und mein Wissen auch weitergebe. Dabei kann ich mein Pädagogikstudium und die Lehrtätigkeiten aus anderen Bereichen sehr gut einfließen lassen und bin immer wieder erstaunt wie viele Parallelen die verschiedenen Sportarten haben.

Machst Du NUR Westernunterricht, oder kann ich auch als Englischreiter Unterricht nehmen?

Ich nenne meine Schule zwar Phil Hippos Westerntraining, weil mir die Philosophie und die Art der Hilfengebung beim Westernreiten nahe liegt, aber das heißt nicht, dass ich keine Englischreiter unterrichte, eher im Gegenteil. Ich bin kein Fan der altmodischen Westernreiterei, die durch einen Stuhlsitz mit weit nach vorne gestreckten Beinen und möglichst langem Slag in den Zügeln gekennzeichnet ist. Durch Dr. Gerd Heuschmann habe ich mich auch viel mit der klassischen Reitlehre befasst und muss feststellen, dass die Grundlagen des Reitens wie der Sitz, die Ausbildung der Pferde durch Gymnastizieren, Stellung und Biegung, wie sie schon in Steinbrechts Gymnasium des Pferdes (1. Auflage 1884) oder in der H.Dv.12 aus dem Jahr 1937 beschrieben werden, genauso für das Westernreiten gelten.

Ich will meinen Kunden helfen, dass sie ihr Pferd mit feinen Hilfen gesund reiten können. Dabei spielt die Reitweise keine Rolle.

Kann ich auch als Anfänger bei Dir Unterricht nehmen?

Ja natürlich! Die Arbeit mit unerfahrenen Reitern macht mir viel Spaß. Es ist auch immer leichter wenn man von Anfang an professionell begleitet und trainiert wird und nicht Bewegungsabläufe, die sich über Jahre gefestigt haben, korrigiert werden müssen. Wenn Reiter und Pferd unerfahren sind biete ich auch eine Kombination aus Beritt und Unterricht an.

Kannst Du mir auch bei der Bodenarbeit helfen?

Ja, die Bodenarbeit liegt mir sehr am Herzen und damit meine ich nicht das klassische Longieren. Viele Probleme unter dem Sattel können und müssen manchmal auch vom Boden aus aufgearbeitet werden. Für mich ist die Bodenarbeit aber nicht nur die Vorbereitung zum Reiten speziell bei Jungpferden, sondern auch für sich spannend. Ich finde es gibt kaum etwas schöneres, als wenn Dein Pferd in der Freiarbeit ohne Seil und Halfter auf Deine Hilfen reagiert und einfach Spaß mit Dir hat.

Ich brauche Hilfe bei meinem Problempferd. Bin ich da bei Dir richtig?

Bei Problemen zwischen Pferd und Reiter zu vermitteln und beide Seiten zu trainieren mache ich sehr gerne. In meinen Augen gibt es das klassische Problempferd nicht. Meistens stimmt etwas in der Kommunikation zwischen Reiter und Pferd nicht und das schaukelt sich dann zu einem manifesten Problem auf und daraus entsteht dann das „Problempferd“. Meine Arbeit besteht darin den Ursprung des Problems zu analysieren und einerseits das Pferd dort abzuholen und zu korrigieren und andererseits den Reiter zu schulen, dass er Probleme frühzeitig erkennt und lernt strukturiert mit seinem Pferd zu arbeiten.

Viele Reiter haben durch schlechte Erfahrungen Unsicherheit oder auch Angst beim Reiten. Wie arbeitest Du mit solchen Kunden?

Das Problem ist leider nicht so selten, dass sich Menschen bei dem was sie eigentlich am liebsten tun, dem Reiten, fürchten. Manchmal hatten sie einen Reitunfall oder haben ein schwieriges Pferd und dadurch die Sicherheit und das Vertrauen in sich und das Pferd verloren. Hierzu gebe ich speziell abgestimmte Kurse in Zusammenarbeit mit Heidi Leitner (Tierheilpraktikerin, Pferdeosteopathin und APM Therapeutin) und Astrid Janoschka (Mental-Trainerin) um in einem professionellen Team die verschiedenen Aspekte der Problematik anzugehen. In den Kursen geht es darum erst einmal zu verstehen wie und warum Stress entsteht und wie wir dem entgegenwirken können. Wer Stress bzw. Angst hat wird unsicher und verkrampft sich, ist nicht mehr mental und körperlich losgelassen. Das überträgt sich auch auf das Pferd, das somit auch nicht mehr losgelassen ist. Dadurch befinden wir uns in einem Teufelskreis, der ein sicheres, entspanntes Reiten unmöglich macht. In den Kursen gehen wir individuell auf die Probleme, Stressoren der Reiter ein und erarbeiten Lösungsansätze in Theorie und Praxis, vom Boden und im Sattel. Des Weiteren erlernen die Teilnehmer wie sie ihre Pferde durch gezielte Massagen körperlich und mental entspannen können.

Wo kann ich bei Dir Unterricht bekommen?

Grundsätzlich bin ich ein mobiler Trainer, das heißt ich komme zu Dir an den Stall oder Anlage und gebe Einzel- oder Gruppenstunden (zwei Reiter pro Einheit).

Meine Kurse oder Trail-Trainingstage mache ich auf meinem Trainingsplatz in Inzell oder auch bei Dir, vorausgesetzt es ist ein Reitplatz oder eine Halle und ein Seminarraum / Stüberl vorhanden.

Wieviel kostet der Unterricht bei Dir?

Meine Kostenübersicht schicke ich Dir gerne per Email. Melde Dich hierzu bitte persönlich bei mir.

Philipp Steigerwald
Westerntrainer

Reichenhaller Str. 30
83334 Inzell

Mobil 0160-90134150

philipp@phil-hippos.de
www.phil-hippos.de

Kontaktformular


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.